Tag 1 - Der Start

Zum Start fanden sich neben 137 weiteren Teams über 50 Verwandte, Freunde, Bekannte und Kollegen ein um uns zu verabschieden - eine Kulisse, die nicht nur uns beeindruckt hat!

Nach einer kurzen Besprechung erhielten wir das Roadbook und erfuhren so endlich mehr zur angedachten Strecke, den Tagesaufgaben und zu den bevorstehenden "Sonderprüfungen"!

So sollen wir in den nächsten 16 Tagen auf einem Elch reiten, mit einem Bären kämpfen, mindestens eine Dose Surströmming öffnen, unser Auto verstecken und noch vieles mehr. Mal sehen was uns davon gelingt...

Um kurz nach Zwölf ging es für uns dann endlich los! Über die Autobahn (zu diesem Zeitpunkt noch erlaubt!) nach Fehrmarn, von dort kurz durch Dänemark und dann nach Schweden.

In der Österlen Area musste dann auch die erste Tagesaufgabe bewältigt werden: Unser Teamkäpt´n Nils wurde zum Wikinger gekrönt. Zu diesem Zweck wurde er, ausgestattet mit Wasser aus der Ostsee und schwedischem Holz in seiner Hand, von Christian und Nico um die "stones of Ale" (eine Art schwedischem Stonedge) getragen.

Am Ende des Tages schlugen wir in einem nahegelegenem Wald unser Nachtlager auf.   

Bildergalerie